Panama City

Juhuuu ich habs endlich geschafft ein paar Fotos hochzuladen!! Das wollte bisher einfach nicht funktioniern...

Am Montag gab es eine Überraschung für mich, Marisabel, eine meiner besten Freundinnen hier hat mich besucht. Wir sind dann zusammen mit Karol abends Essen gegangen (in das Restaurant in dem Elvis arbeitet).

27.2.08 19:06, kommentieren

Wochenende in David

Am Freitag abend war es endlich soweit, da habe ich auch den Rest meiner Gastfamilie wieder in die Arme schliessen können!Alle haben sich riesig gefreut, ich inklusive Am Samstag morgen war ich mit Karol kurz in der Stadt ein paar Sachen einkaufen, mittags kam dann schon der erste Besuch, die Schwägerin meiner Cousine, die ihr Baby mitgebracht hat um es alles zu zeigen, sie kam aber mitsamt oma, tante und hausmädchen, zur gleichen Zeit kam auch meine Nachbarin mit ihren drei Jungs um mich zu begrüssen, ausserdem meine Tante, die nebenan wohnt und meine Cousine Katia, die gerade zu besuch in David ist. Das Haus war also voll!!! Zwischendurch war auch noch mein Onkel Raùl zu Besuch, der Geburtstag hatte und abends war meine andere Cousine Leyli mit ihrem Mann da, die ich erst da kennengelernt habe. Wir haben dann unser wiedersehen gefeiert und haben gegrillt und viele andere leckere dinge gegessen. Da meine Gastmutter im Haus einen kleinen Laden hat, zu dem immer die Leute aus dem Wohngebiet bis spät am Abend einkaufen, kamen immer wieder neue Leute dazu und andere sind wieder gegangen dass immer was los war... Ich war sehr überrascht dass mich alle noch kannten, ist ja doch schon eine Weile her dass ich das letzte mal hier war... Ich hab sogar tipico tanzen gelernt, dass ist ein typisch panamäischer Tanz zu typischer Musik (wie der Name schon sagt Meine Gastoma die inzwischen auch bei meiner Gastfamilie wohnt hat auch bis zum Ende mitgefeiert und getanzt und alle Achtung, denn diese Señora ist 86 Jahre alt, aber top fit!!!

Was mich sehr glücklich gemacht hat, war zu sehen dass es meiner Gastfamilie sehr gut geht!! Mein Gastvater hat, nachdem er 6 Monate arbeitslos war endlich wieder arbeit, und meine Gastmama hat ihr Sortiment im Laden vergrössert mit dem Geld dass meine Oma ihr gegeben hat, als sie mich in Panama besucht hat. Es ist wirklich wunderschön zu sehen, dass sie es so sinnvoll eingesetzt hat. INzwischen ist sie eine richtige Geschäftsfrau geworden und weiss ganz genau was gefragt ist

Am Sonntag sind meine Gastmama, Karol meine Oma Juana, meine Tante  und meine Cousine Katia zu einem Fluss gefahren. Meine Onkels Richard und Raúl haben in David und Umgebung mehrere Resaurants und Bars, eines davon ist "Majagua", direkt an dem Fluss wo wir waren. Dort wurden wir dann zum Mitagessen eingeladen, es gab typisch panamäisches Essen: Suppe mit Hühnchen und Yucca, gegrilltes Schweinefleisch, Patacones (fritierte Kochbananen) und Fisch! Das erste Mal dass ich Fisch gegessen hab, der noch Kopf und Flossen hatte, aber ich hab es nicht bereut, ich hab noch nie so leckeren Fisch gegessen!!! Ein klitzekleinesbisschen gebräunt hab ich mich dort auch, auch wenn man noch nicht wirklich was sieht, vorallem nicht, im Vergleich zu allen anderen hier...

 

5 Kommentare 26.2.08 22:00, kommentieren

 

Auf dem Markt I (das ganz vorne sind übrigens die Kochbananen, hier "plátano" genannt)

27.2.08 18:25, kommentieren

Auf dem Markt II

27.2.08 18:26, kommentieren

v.l.  Meine Oma Juana, Karol , mein Onkel Raùl, meine COusine  Katia, meine Gastmami und meine Tante

27.2.08 18:16, kommentieren

*lecker* (Geburtstagskuchen)

27.2.08 18:18, kommentieren

Mami und Ich im Garten

27.2.08 18:19, kommentieren